2019/2020AktivitätenAktuellesAllgemein

Elternbrief 24.4.2020

Sehr geehrte Eltern!

Die Pressekonferenz von Herrn Minister Faßmann hat in der Kurzfassung folgende Inhalte zur Folge, die ich Ihnen gerne mitteilen möchte:

  1. Die Volksschulen nehmen ab 15.5.2020 bzw. 18.5.2020 ihren Betrieb wieder auf.
  2. Die Schüleranzahl in den Klassen wird aufgeteilt, sodass immer nur ca. die Hälfte der Schüler*innen anwesend ist. Die andere Hälfte bekommt einen Arbeitsplan für jene Tage, wo sie daheim sind. Also beispielsweise gehört ein Kind der Gruppe A an, hat es eine Woche Mo-Di Schule, die Woche darauf Mi-Do… usw. Die Einteilung der Kinder, an welchen Tagen sie kommen, erhalten Sie zeitgerecht.
  3. Die Hygiene-Maßnahmen sind strengstens einzuhalten! Mundschutz ist von den Eltern den Kindern mitzugeben (darf im Unterricht abgenommen werden, am Gang, in der Garderobe etc. bleibt dieser oben)! Desinfektionsmittel stellt die Schule zur Verfügung! Die Distanz zwischen den Kindern muss eingehalten werden! Husten/Niesen in Armbeuge und regelmäßiges Händewaschen sind zwingend notwendig. Bitte besprechen Sie dies ab jetzt schon klar und deutlich mit Ihrem Kind, sodass es dies bis zu Schulbeginn verinnerlicht hat! Falls sich ein Kind einmal versehentlich nicht daran hält, werden wir es nochmals höflich daran erinnern. Schüler*innen, die in dieser jetzigen Ausnahmesituation die Regeln jedoch provokant missachten, werden beim 2. Mal ausnahmslos nach Hause geschickt! In der jetzigen Situation könnten wir aus Sicherheitsgründen derlei Fehlverhalten zum Schutze aller und zum Funktionieren des Systems nicht tolerieren! Die Schulen erhalten weiters ein Hygiene-Handbuch vom Ministerium, an dem wir uns orientieren.
  4. Die Notbetreuung für Kinder, die eine zusätzliche Betreuung außerhalb der Tage, an der sie laut Gruppeneinteilung da sind, erfordert, bleibt aufrecht. Ich ersuche zwecks rechtzeitiger Planung jedoch um zeitgerechte Mitteilung, da die Planung relativ komplex werden wird.
  5. Kinder, die aus Sorge vor Ansteckung von den Eltern weiterhin daheim betreut werden möchten, können auch weiterhin die Fernlehre-Pakete wie in den letzten 6 Wochen erhalten.
  6. Der Stundenplan bleibt für Ihr Kind voraussichtlich zeitmäßig aufrecht, jedoch werden voraussichtlich nicht alle Gegenstände unterrichtet werden (z.B. BSP), dies ist noch zu klären. Die Nachmittagslernstunde findet voraussichtlich ebenfalls nicht statt.
  7. Die Nachmittagsbetreuung läuft von 11:45 bis 17:30 Uhr.
  8. Der Frühdienst ist ab 6:50 möglich, bitte nehmen Sie diesen jedoch nur in wirklich dringenden Fällen in Anspruch! Für alle anderen Kinder ist das Gebäude erst ab 7:45 geöffnet.
  9. Die Schulbusse werden wieder fahren. Auch hier sind unbedingt die Hygiene-Maßnahmen einzuhalten. Falls Sie diesbezüglich nähere Informationen benötigen, setzen Sie sich bitte gleich direkt mit Richard Bajer Bus in Verbindung.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation! Weitere Informationen folgen ehestmöglich!

Bleiben Sie gesund!

VD Mag. Regina Pfeifer